Achtung: Um eine korrekte Darstellung zu erhalten, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein! Ohne Javascript stehen Ihnen wichtige Funktionen dieser Seite nicht zur Verfügung.

Katholische Hochschulgemeinde, KHG

Asyl-AK

Wer sind wir & was wollen wir?

Wir organisieren auf verschiedenen Ebenen Projekte mit Bewohner_innen und ehemaligen Bewohner_innen der „Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Würzburg“ (GU). Unsere Angebote sind überwiegend freizeitlichen Charakters. Sie ermöglichen persönlichen Austausch und sollen geflüchtete Menschen bei der Überwindung von Barrieren, die ihnen die Gesellschaft und die deutsche/ europäische Asyl-Gesetzgebung stellen, unterstützen.
Kontakt:


Semesterbeginn des Asyl-AK:
Mo, 09.04.18, 20.00 Uhr

Plenum (Planung und Organisation)
Mo, 07.05.18 / Mo, 04.06.18 / Mo, 02.07.18 
jeweils 20.00 Uhr

AK Teestube für Erwachsene
Gemeinsames Kaffee- und Teetrinken, Angebot von Keksen und frischem Obst, Austausch, Gespräche, Hilfe bei Hausaufgaben, Übung der Deutschkenntnisse, sportliche Aktivitäten wie Tischtennis, Kicker, Fußball etc.
Mi, 19.00 - 21.00 Uhr (bitte unbedingt voher Kontakt aufnehmen)
Einsteiger*innentreffen: Mi, 18.04.18, 20.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Lisa Ahrens und Nele Möbs,

AK Frauenfrühstück
Termin: Fr, 10.30 - 12.30 Uhr (nur für weibliche Studierende)
Einsteiger*innentreffen: Do, 19.04.18, 19.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Ayla Fikir,  oder
              Hildegard Stübler-Vittmann,
AK Spieletreff für Kinder
Wir sind eine Gruppe Studierender, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, jeden Freitag von 15.30 - 18.00 Uhr mit den Kindern der Gemeinschaftsunterkunft zu spielen, basteln, malen, Ausflüge zu unternehmen und einfach nur gemeinsam Zeit zu verbringen. Wir versuchen den Kindern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten und gleichzeitig ein gemeinsames Miteinander zu fördern.
Termin: Fr, 15.30 - ca. 18.00 Uhr
Einsteiger*innentreffen: Di, 17.04.18, 20.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Karolin Seitz,  oder Clara Lützow, Theatergruppe "Die Überlebenden" (Projekt in Kooperation mit V!VOLOLO e.V.)
Gemeinsam mit Asylbewerbern ein Theaterstück erarbeiten und aufführen.
Termin: Fr, 18.00 - 20.00 h in der KHG 
Einsteiger*innentreffen: Fr, 20.04.18, 18.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Andrea Klein,

AK Jugendtreff
Wir bieten jeden Sonntag von 18 – 20 Uhr einen offenen Jugendtreff in der Gemeinschaftsunterkunft Veitshöchheimerstraße an. Damit möchten wir interkulturellen Austausch fördern, Gemeinschaft schaffen und mit vielfältigen Programmangeboten Abwechslung in den Alltag der Jugendlichen bringen. 
Wir sind jederzeit offen für neue Ideen, die den Jugendlichen und natürlich auch uns selbst Freude machen, und freuen uns auf neue, motivierte Mitglieder!
Termin: So, 18.00 - 20.00 Uhr
Einsteiger*innentreffen: Mo, 16.04.18, 20.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Jessica Rex,  oder Maria Ranecky,

Patenschaften (Projekt)
Möglichkeit, mit zwei bis vier Kindern als Patin oder Pate regelmäßig Unternehmungen zu machen
Einsteiger*innentreffen: Di, 17.04.18, 19.00 Uhr in der KHG
Miriam Neher, , oder Antonia Hofmann,
AK „Mehr als 16a“ - Asylpolitische Diskussion und Aktion
Wir, in unserer Gruppe "Mehr als 16a" verfügen überwiegend nicht über eigene Flucht-, Migrations- und Rassismuserfahrungen. Wir sind solidarisch mit den Menschen und ihren Kämpfen, die von den Auswirkungen der europäischen/deutschen Asylpolitik direkt betroffen sind und in ihren Menschenrechten fundamental missachtet werden. Über verschiedene Medien versuchen wir uns der Entrechtung von geflüchteten Menschen entgegen zu setzten. Dazu gehören Vorträge, Workshops und Aktionen.
– Termine werden gemeinsam vereinbart
Einsteiger*innentreffen: Do, 19.04.18, 20.00 Uhr in der KHG
Kontakt: Mehr Infos gibts unter: mehrals16a.blogsport.de 

Deutschkurse (Projekt in Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Würzburg)
Hast du Lust, Flüchtlingen verschiedener Nationalitäten die deutsche Sprache näherzubringen, eine bunt gemischte Gruppe zu unterrichten und gelegentlich in der Gruppe gemeinsam etwas zu unternehmen? Wir suchen motivierte und aufgeschlossene Kursleiter mit Freude am Unterrichten und am Umgang mit Menschen anderer Nationalitäten. Ein Germanistikstudium ist sicher hilfreich, für unsere Kurse aber keine Voraussetzung. Nach Wunsch besteht auch die Möglichkeit, einen Kurs in den Semesterferien zu leiten. Die Kurse finden in der Gemeinschaftsunterkunft (Veitshöchheimerstraße) statt.
Einsteiger*innentreffen: Do, 12.04.18, 20.00 Uhr in der KHG
Ansprechperson: Lisa von Boros und Michal Henninger,

 

Unser Selbstverständnis

Wir, der Asyl-Ak, sind in der katholischen Hochschulgemeinde Würzburg organisiert und verstehen uns als weltanschaulich und religiös ungebunden. Überwiegend verfügen wir nicht über eigene Flucht-, Migrations- und Rassismuserfahrungen. Hinsichtlich unseres Alters, politischer Einstellung und Beweggründe sind wir gemischt. In persönlichem Kontakt begegnen wir Menschen, die von den Auswirkungen der europäischen/deutschen Asylpolitik direkt betroffen sind und in ihren Menschenrechten fundamental eingeschränkt werden. Wir sind uns dessen bewusst, dass uns eine Reihe an Privilegien zukommen, die uns gegenüber den Geflüchteten bevorteiligen.
Wir versuchen geflüchtete Menschen (1) nach unseren Möglichkeiten bei der Überwindung der Barrieren, die ihnen die Gesellschaft stellt, zu unterstützen, ohne sie zu  bevormunden. Es ist wichtig, dass wir uns persönlich und als Gruppe immer wieder von Neuem kritisch hinterfragen und wach bleiben für notwendige Veränderungen. (1) Und in der zweiten Generation Betroffene (in Deutschland geborene Kinder u. Jugendliche)

 
Test